Stefan Groß

Stefan Groß

Entstehung des Werkes

Das Werk ist an einem trüben Nachmittag im November beim Zeichnen und Malen mit den Kindern in unserer kleinen Küche entstanden. Ich habe spontan Figuren für sie vorgezeichnet, die dann frei von ihnen  farbig ausgestaltet wurden. Einige Ergebnisse habe ich in dieser Collage zu einer kleinen Geschichte zusammengefügt

Was inspiriert mich?

Die menschliche Unvollkommenheit und die Suche nach Wahrhaftigkeit.

Wie gestaltet sich dein kreativer Prozess?

Ich sehe für meine Arbeit keine so scharfe Trennung zwischen den Teilgebieten der Kunst und bewege mich häufig zwischen diesen Bereichen, um der Wahrheit auf die Schliche zu kommen. Die Suche steht fortlaufend im Mittelpunkt und dafür ist mir jedes (künstlerische) Mittel recht.

künstlerischer Werdegang

  • Gitarre/Räume/Komposition/Keramik
  • freiberuflicher Künstler/Musiker
  • Dozent an Kunst- und Kreativschule
  • Mitglied im Verein NEKST e.V.
  • diverse Ausstellungen

Wie kam ich zur Kunst?

Ich war immer schon schöpferisch tätig. Als Kind und Jugendlicher stand plastisches Gestalten neben dem Zeichen und der Malerei an erster Stelle, gefolgt von der Liebe zur Musik und dem autodidaktischen erlernen des Gitarrespiels zur Abiturzeit. Etwas später habe ich auch noch das weite Feld der Keramik für mich entdeckt, von Meister Hasenöhrl  erlernt und selbstständig weiter vervollkommnet.

Collage

prof.potter@gmx.de

Meiningen