Nadiya Pankova

TheTree-NadiyaPankova klein

Nadiya Pankova

Entstehung des Werkes

“I associate this painting with titanic work on myself and my perception of the surrounding reality. Human personality is not just consciousness, thinking or mind, but It’s all of these together. Joy always inflates the stomach with “butterflies”, pain in the soul always resonates in the weakest parts of the body. And all of that grows and changes like a tree and where wounds run out of sap and then cicatrizes and overgrows.”

künstlerischer Werdegang

Nadiya Pankova (geboren 1985 in Donezk) ist eine ukrainische Architektin, Künstlerin, Visagistin, Grafikdesignerin, Schauspielerin und Tänzerin. Sie schloss ihr Architekturstudium an der Nationale Akademie für Bauwesen und Architektur (Donbass) im Jahr 2009 ab und arbeitete im Architektur- und Designstudio „Zolotoe Setschenie“. 2013 gab sie ihre Karriere als Architektin auf um ihr Leben der Kunst zu widmen.
„Ich wollte Künstler werden, solange ich mich erinnere. Ich denke, dass das Geigenspielen in meiner Kindheit dazu beigetragen hat, dass ich mich leidenschaftlich mit der Kunst auseinanderzusetzen begann. Das Geigenspielen beeinflusste enorm meinen Kunststil. Ein Architekturstudium hilft mir, die richtige Struktur und Komposition für meine Bilder zu finden. Es war eine gute Basis für meine Entwicklung als Künstlerin“.
Nach dem Ausbruch des Krieges in Donbass, Ukraine,  im Jahre 2014, floh die gesamte Familie von Nadja nach Kiew und verbrachte dort die nächsten drei Jahre. Dort organisierte sie Body-Art Workshops, Theater- und Tanzperformances und arbeitete in ihrem Studio an Werken der Akrylmalerei.
Seit 2017 lebt und arbeitet Nadiya Pankova in Erlangen. Ihr einzigartiges Werk umfasst Akrylgemälde, digitale Zeichnungen, Body-Art, Performances, dekorative Objekte und grafische Designarbeiten. Sie nimmt an lokalen und internationalen Kunstprojekten teil, leitet die Kunst- und Bühnenbildwerkstatt für Kinder des deutsch-russischen Kulturvereins Brücken e.V., wo sie Zeichnung, Malerei und Komposition unterrichtet und mit ihren Schülern zusammen an Bühnenbildern für Amateurtheater arbeitet.
Pankovas Arbeiten bewegen sich zwischen figürlicher Kunst und Abstraktion und überraschen durch unkonventionelle Kompositionen und eindrucksvolle Farbpaletten. Die Künstlerin selbst beschreibt ihre Arbeitsweise als „abstrakt, expressiv und surrealistisch“ und findet ihre Inspiration im Orphischen Kubismus

Acryl auf Leinwand

www.nadiyapankovaart.com

Erlangen