Antje May

Klöppelkragen, Kunst

Antje May

Klöppelkragen, Kunst

Entstehung des Werkes

Werk zum Thema „Bauhausmädels tragen Kragen“ der Erfurter Klöppel- und Textilgruppe unter Leitung der Textildesignerin Gerlinde Rusch.

Was inspiriert mich?

Gerne nehme ich die Herausforderung an, zu gestellten Themen für Wettbewerbe
z. B. des Deutschen Klöppelverbandes und der Annaberger Klöppeltage, oder für Ausstellungen der Textilgruppe um Gerlinde Rusch Kunstobjekte anzufertigen. Ebenfalls konnte ich auch schon Verwandte und Freunde mit kleinen Werken erfreuen.

Wie gestaltet sich dein kreativer Prozess?

Regelmäßiger Austausch mit anderen Kunstschaffenden und
Ausstellungen wie diese.

künstlerischer Werdegang

  • Hobbykünstlerin
  • 5/2019 Beginn mit dem Klöppeln an der VHS Ilmenau unter Leitung von Gerlinde Rusch
  • 2/2020 Einstieg in die Textilgruppe von Gerlinde Rusch in Erfurt
  • bisher ausgestellt:
    2020 – in der Michaeliskirche Erfurt geklöppelter Kragen zum Thema: “Bauhausmädels tragen Kragen”

Wie kam ich zur Kunst?

Meine Mutter stammt aus dem Erzgebirge und hat in ihrer
Jugend das Klöppeln erlernt.
Ich hegte schon jahrelang den Wunsch, das Klöppeln zu
erlernen, um damit beizutragen, eine Tradition und ein
Handwerk zu bewahren.

Klöppeln

antje@may-aw.eu

Amt Wachsenburg