Angelika Pischke

charset=Ascii

Angelika Pischke

Entstehung des Werkes

Wettbewerb des Deutschen Klöppelverbandes “Kaleidoskop”, auf der Suche nach einem geeigneten Motiv entschied ich mich, das Rosenfenster von Notre Dame zu klöppeln.

Was inspiriert mich?

Das gemeinsame Arbeiten in der Gruppe um Gerlinde Rusch gibt mir Inspiration, sowie alles was um mich her geschieht. Das Thema “Kaleidoskop” zum Wettbewerb des Deutschen Klöppelverbandes brachte mich zum Rosenfenster von Notre Dame. Herausforderungen, Themen in Klöppelarbeiten umzusetzen, nehme ich gern an.

Wie gestaltet sich dein kreativer Prozess?

Regelmäßiger Austausch mit anderen Kunstschaffenden und Ausstellungen wie diese.

künstlerischer Werdegang

  • Hobbykünstler
  • erlernte das Klöppeln als Kind im Erzgebirge (1967-1973)
  • 1980 Stadtwappen von Hohenstein-Ernsthal geklöppelt
  • erlernter Beruf Damenmaßschneidermeisterin
  • nach Berufsleben 2018 Einstieg in die Textilgruppe von Gerlinde Rusch
  • 2020 Erfurter Dom geklöppelt
  • bisher ausgestellt 2020 in der Michaeliskirche Erfurt geklöppelte Kragen zum Thema: “Bauhausmädels tragen Kragen”

Wie kam ich zur Kunst?

Durch Gerlinde Rusch.

textile Kunst

angelika.pischke@web.de

Erfurt